Aktuelles: AWG

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Downloads

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Susanne Weber
Artikel vom 25.10.2019

Abfallgebühren 2020 – Jahres- und Behältergebühren weiterhin stabil

Abfallgebühren 2020 – Jahres- und Behältergebühren weiterhin stabil

Die Jahresgebühr 2020 für einen Haushalt mit einer Person beträgt weiterhin 50,16 Euro, für einen Haushalt mit zwei Personen 87,96 Euro und für einen Haushalt mit drei und mehr Personen 111,72 Euro. Für Gewerbebetriebe werden 108,36 Euro und für Filialen (unselbständige Niederlassungen) 46,56 Euro berechnet. 

Auch bei den Behältergebühren haben sich keine Änderungen ergeben. Eine Leerung der 60l-Restabfalltonne schlägt 2020 wie dieses Jahr mit 3,83 Euro zu Buche, die Leerung einer 120l-Tonne mit 7,66 Euro und die Leerung einer 240l-Tonne mit 15,32 Euro. Bei der Biotonne beträgt die Behältergebühr für ein Jahr pro 60l-Tonne unverändert 36,60 Euro, pro 120l-Tonne 63,60 Euro und pro 240l-Tonne 95,40 Euro. 

Änderungen gibt es ab Januar lediglich bei einigen Selbstanliefergebühren auf den Recyclinghöfen, beispielsweise beim Altholz. Dieses wird überwiegend in Biomasseheizkraftwerken energetisch verwertet. „Durch die letzten milden Winter bei gleichzeitig guter Konjunktur sind große Altholzmengen im Markt“, bemerkt Helge Jesse, Leiter des Bereiches Abfallgebühren beim Abfallwirtschaftsbetrieb. „Die Vermarktung ist extrem schwierig geworden, weshalb wir leider reagieren müssen.“  Die Gebühr bei der Anlieferung eines Kubikmeters behandeltem Holz steigt ab Januar von 16 Euro auf 21 Euro, bei belastetem Holz von 22 Euro auf 30 Euro. Auch bei unverholzten Grünabfällen und Restabfall gibt es Änderungen, diese betreffen aber nur größere Anlieferungen. Die Konditionen bei haushaltsüblichen Mengen von bis zu einem Kubikmeter bleiben unverändert. 

Bei Fragen zu den Abfallgebühren gibt die Abfallberatung unter der kostenlosen Servicenummer 0800 30 30 839 oder der E-Mail-Adresse kontakt@awg-info.de gerne Auskunft. Allgemeine Informationen rund um das Thema Abfall können auch auf der Homepage  unter www.awg-info.de eingeholt werden.